Rechenschaft 2020

Unterstützung über das Hilfswerk Renovabis:

Renovabis unterstützte im Jahr 2020 Priester, Diakone und Ordensleute in Mittel- und Osteuropa mit rund 1,8 Millionen Euro. Das „Diaspora-Kommissariat der deutschen Bischöfe / Diasporahilfe der Priester“ stellte davon mehr als 580.000 Euro zur Verfügung.

Aufschlüsselung der DK-Gesamthilfe von 581.039,75 Euro nach Ländern

Hilfe für die nordeuropäischen Diaspora-Bistümer 2020:

Gehaltsstützung:

Bauhilfe:


Motorisierungshilfe:

Gesamthilfe 2016:

€ 2.354.137,00

€ 1.300.000,00

€ 241.460,00

€ 3.895.597,00

€ 2.354.137,00

€ 1.300.000,00

€ 241.460,00

€ 3.895.597,00


Im Detail für die einzelnen Bistümer (Bilder per Klick vergrößerbar):

Diaspora-Kommissariat der deutschen Bischöfe
- Diasporahilfe der Priester
Ansprechpartner
Kamp 22, 33098 Paderborn

 

Bankverbindung:

Bank für Kirche und Caritas, Paderborn
IBAN: DE46472603070013550300
BIC: GENODEM1BKC

Seit 2014 werden die Mittel des Diaspora-Kommissariats zweckgebunden über das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken bearbeitet und eingesetzt. MEHR

Berichte der Vorjahre:

Vergaberichtlinien

für Bau- und Verkehrshilfe:

Vergabekriterien für die (Gehalts-)Unterstützung finden Sie hier (diese Regelung gilt für die DK-Hilfen in Skandinavien):